Kostenloser Versand ab 30 CHF
Umweltfreundliche Produkte
Fair und partnerschaftlich

Presse

Willkommen im VAUDE Pressebereich

Hier stellen wir Ihnen aktuelle Pressetexte und Bildmaterial von VAUDE bereit. Weitere Pressebilder und Informationen zu speziellen redaktionellen Themen senden wir Ihnen gerne bei Interesse zu.

Für alle Presseanfragen sowie die Aufnahme in unseren Presseverteiler wenden Sie sich bitte an eine der angegebenen Kontaktpersonen.

VAUDE gründet Academy für nachhaltiges Wirtschaften
VAUDE unterstützt andere Unternehmen auf ihrem Weg zu einer nachhaltigen und zukunftsfähigen Organisation. Durch die Gründung der „VAUDE Academy für nachhaltiges Wirtschaften“ können interessierte Unternehmen, Organisationen, Schulen und Hochschulen vom breiten Erfahrungsschatz der mit vielen Nachhaltigkeitspreisen ausgezeichneten Outdoormarke profitieren. Gerade in Krisenzeiten zeigt sich, dass nachhaltiges Wirtschaften kein Luxus ist, sondern entscheidende Vorteile bringt.
Lammsbräu Nachhaltigkeitspreis 2020 geht an VAUDE
Der diesjährige Lammsbräu Nachhaltigkeitspreis in der Kategorie „Familiengeführtes Unternehmen“ ging an den Outdoor-Ausrüster VAUDE. Mit großer Freude nahm Lisa Fiedler, Leiterin der VAUDE Academy für nachhaltiges Wirtschaften, die Auszeichnung von Franz Ehrnsperger, Senior-Chef der Neumarkter Lammsbräu, entgegen. Als Corona-Vorsichtsmaßnahme fand die Preisverleihung sowie auch das begleitende Fachforum digital statt und beides wurde per Live-Stream online ausgestrahlt.
Buch-Talk mit Antje von Dewitz und Gerd Müller
Antje von Dewitz, VAUDE Geschäftsführerin, und Bundesentwicklungsminister Gerd Müller unterhalten sich am Firmensitz von VAUDE in Tettnang über ihre neu erschienen Bücher: „Mut steht uns gut!“ (Antje von Dewitz) und „Umdenken. Überlebensfragen der Menschheit.“ (Gerd Müller). Moderiert wird das Gespräch von Hendrik Groth, Chefredakteur der Schwäbischen Zeitung, der auch Fragen der Online-Community einbringt.

Ein Jahr Grüner Knopf

Ein Jahr Grüner Knopf
Ein Jahr ist es her, dass der Grüne Knopf als erstes staatliches Siegel für fair und ökologisch nachhaltig produzierte Textilien eingeführt wurde, dank des hohen Engagements von Bundesentwicklungsminister Gerd Müller. Seitdem gibt dieses Siegel Konsumenten eine wertvolle Orientierung, um verantwortungsbewusst einzukaufen. Zum 1. Jahrestag besuchte Gerd Müller den Outdoor-Ausrüster VAUDE in Tettnang, dessen Produkte größtenteils mit dem Grünen Knopf zertifiziert sind. „Mittlerweile beteiligen sich 52 Unternehmen, also fast doppelt so viele wie beim Start vor einem Jahr“, berichtet Gerd Müller stolz.

VAUDE führt Reparaturindex ein

VAUDE führt Reparaturindex ein
Seit jeher legt Outdoor-Ausrüster VAUDE großen Wert darauf, dass seine Produkte einen möglichst kleinen ökologischen Fußabdruck haben und dass sie lange genutzt und repariert werden können. Nun geht der Outdoor-Ausrüster einen Schritt weiter und verankert die Reparierbarkeit systematisch in der Produktentwicklung. Um sicherzustellen, dass die Produkte von der ersten Idee an so konzipiert sind, dass sie sich möglichst gut reparieren lassen, hat VAUDE einen Reparaturindex eingeführt. „Mit unserem Reparaturindex rücken wir die Reparierbarkeit noch stärker in den Fokus und bekräftigen unsere Haltung gegen die Wegwerfmentalität. Wir zeigen, dass wir unseren Anspruch ernst nehmen: Unsere Produkte sollen lange halten und reparierbar sein“, so Antje von Dewitz, VAUDE Geschäftsführerin.

VAUDE beteiligt sich am Facebook Werbe-Boykott

VAUDE beteiligt sich am Facebook Werbe-Boykott
VAUDE schließt sich der internationalen #StopHateForProfit Kampagne an, die Facebook dazu bewegen möchte, stärker gegen hasserfüllte, gewaltverherrlichende und rassistische Inhalte in seinen Netzwerken vorzugehen. Der Outdoor-Ausrüster hat ab dem 1. Juli bis auf Weiteres sämtliche bezahlten Werbemaßnahmen auf Facebook und Instagram gestoppt. Die Kampagne, die Unternehmen zum Werbe-Boykott bei Facebook aufruft, wurde von mehreren amerikanischen Non-Profit-Organisationen wie der "Anti Defamation League" initiiert.
Antje von Dewitz’ Buch ab sofort im Buchhandel erhältlich
„Mut steht uns gut!“
Was passiert, wenn ein Unternehmen die Verantwortung für Mensch und Natur ernst nimmt? Wenn eine Unternehmerin Werte wie Nachhaltigkeit, Vereinbarkeit von Familie und Beruf und Vertrauen zur praktischen Firmenphilosophie macht und selbst konsequent lebt? Antje von Dewitz hat sich und den VAUDE Mitarbeitenden diese Fragen bereits vor einigen Jahren gestellt und gemeinsam wurden bis heute viele Antworten gefunden. Antworten, die gerade jetzt in der Corona-Krise besonders aktuell erscheinen. „Nachhaltiges Wirtschaften macht krisenresistent“, so die Erfahrung von Antje von Dewitz, VAUDE Geschäftsführerin. Entstanden ist ein sehr persönliches und ehrliches Buch: „Mut steht uns gut!“ Es verbindet die Biographie von Antje von Dewitz mit der Geschichte von VAUDE verbindet und macht deutlich: Wir alle können zu einer gerechteren Welt beitragen.
VAUDE bietet Fachhändlern und Kunden eine Plattform für lokalen Lieferservice
Die Ladenschließungen stellen sowohl Sportfachhändler als auch Hersteller vor extreme Herausforderungen. Um den Fachhandel in dieser schwierigen Zeit tatkräftig zu unterstützen, hat VAUDE schnell reagiert und ein ganzes Paket an Maßnahmen auf die Beine gestellt. Ziel ist es, den Fachhandelspartnern trotz geschlossener Geschäfte zu Umsätzen zu verhelfen, sei es durch einen lokalen Lieferservice, durch Unterstützung beim Online-Geschäft oder durch einen kulanten Umgang mit Liefer-Vereinbarungen. Über eine neue Plattform auf der VAUDE Homepage ermöglicht VAUDE Fachhändlern und VAUDE Stores in Deutschland, Österreich und der Schweiz einen lokalen Lieferservice für die Kunden anzubieten. Die Resonanz ist groß - innerhalb weniger Tage haben sich rund 100 Fachhändler dafür angemeldet.
Internationalisierung, Digitalisierung und eine Frauenquote von 50 %
2019 war für die Marketing-Abteilung von VAUDE ein entscheidendes Jahr. Eine Umstrukturierung schafft drei neue Führungspositionen mit dem Ziel, Digitalisierung und Internationalisierung voran zu treiben. Die neue Struktur eröffnet im Marketing eine 50 % Quote von Frauen in Führungspositionen und toppt damit die unternehmensweite Quote bei VAUDE von 43 %.

VAUDE und eBay starten Upcycling Store

VAUDE und eBay starten Upcycling Store
VAUDE und eBay starten Upcycling Store
• Neuer Upcycling Store in Deutschland für hochwertige Restmaterialien aus der Textil-Produktion
• Kreative und Bastelfans können ihre Ideen mit Materialresten aus der VAUDE Manufaktur am Firmenstandort in Deutschland verwirklichen
• Der gesamte Erlös der Verkäufe kommt der Kinderrechtssorganisation „Save the Children“ zu Gute

Antje von Dewitz in London geehrt

Antje von Dewitz in London geehrt
Mit dem Vanity Fair Changing Your Mind Award 2020 erhielt Antje von Dewitz, VAUDE Geschäftsführerin, am 6. Februar eine renommierte internationale Auszeichnung. An der feierlichen Preisverleihung im Kimpton Fitzroy Hotel in London nahmen rund 150 Gäste aus der Reise- und Tourismusbranche und der Medienwelt teil. Die Vanity Fair Changing Your Mind Awards werden jährlich an fünf Persönlichkeiten aus aller Welt verliehen, die den Mut haben neue Wege einzuschlagen und damit positive Veränderungen bewirken. Antje von Dewitz erhielt den Award für ihr Engagement, nachhaltig zu wirtschaften und weit über VAUDE hinaus zu einem veränderten Bewusstsein in der Gesellschaft beizutragen.
VAUDE setzt sich ein ehrgeiziges Ziel: weltweit klimaneutrale Produktion
Beim heutigen globalen Klimastreik #NeustartKlima der Fridays for Future Bewegung ist der Outdoor-Ausrüster VAUDE aus Tettnang wieder aktiv dabei: Gemeinsam nehmen VAUDE Mitarbeiter an den regionalen Demos in Ravensburg und Wangen teil, um auf die Klimakrise aufmerksam zu machen. Unter dem Motto „Act now!“ ruft VAUDE besonders auch Unternehmen dazu auf, zu handeln und zum Klimaschutz beizutragen. VAUDE zeigt, dass dies machbar ist: Seit 2012 ist das Unternehmen am Firmenstandort Tettnang klimaneutral – nun geht es einen großen Schritt weiter. VAUDE setzt sich ehrgeizige, wissenschaftsbasierte Ziele, um künftig alle Produkte weltweit klimaneutral herzustellen. Mit den sogenannten Science Based Targets (SBT) möchte VAUDE seinen Beitrag dazu leisten, dass die globale Erderwärmung entsprechend der Ziele des Pariser Klima-Abkommens auf maximal 1,5 Grad beschränkt wird.
VAUDE for Future – VAUDE nimmt am globalen Klimastreik teil
Am Freitag, den 20. September hat VAUDE am globalen Klimastreik Fridays for Future teilgenommen. Das Unternehmen übernimmt schon seit langem soziale und ökologische Verantwortung in seinem eigenen wirtschaftlichen Handeln. Daher begrüßt VAUDE die Fridays For Future Bewegung, die sich für wirksame Veränderungen in der Klimapolitik engagiert. Entsprechend dem Aufruf #AlleFürsKlima, der sich nicht nur an jede Generation, sondern auch an Unternehmen richtet, ging der Outdoor-Ausrüster mit rund 70 Mitarbeitenden in Friedrichshafen auf die Straße. Als Unterstützer der Initiative Entrepreneurs For Future setzt VAUDE damit ein maßgebliches Signal von Seiten der Wirtschaft an die Politik, die am gleichen Tag die nächsten Schritte in der Klimapolitik beschloss.
VAUDE erhält den „Grünen Knopf“ für 90 Prozent der Bekleidung
Am 9. September hat Bundesentwicklungsminister Gerd Müller das staatliche Textilsiegel „Grüner Knopf“ in Berlin vorgestellt. Damit gibt es erstmals ein staatlich überwachtes Siegel für sozial und ökologisch nachhaltig produzierte Textilien. Im Rahmen der Bundespressekonferenz stellte Minister Gerd Müller das neue Siegel gemeinsam mit Antje von Dewitz, VAUDE Geschäftsführerin, Heinrich Bedford-Strohm, Landesbischof der Evangelischen Kirche in Bayern, und Thomas Linemayr, Tchibo Geschäftsführer, in Berlin vor. Zum Start sind 27 Unternehmen dabei, die die strengen Anforderungen des Textilsiegels erfolgreich bestanden haben. Unter ihnen auch der Outdoor-Ausrüster VAUDE aus Tettnang, der sich von Anfang an für ein übergreifendes, unabhängiges Siegel stark machte.
Antje von Dewitz zur stellvertretenden Vorsitzenden der DBU gewählt
Antje von Dewitz ist stellvertretende Vorsitzende des Kuratoriums der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU). Die Geschäftsführerin des Bergsportausrüsters VAUDE, die bereits seit über fünf Jahren Mitglied des DBU-Kuratoriums ist, wurde nun für weitere fünf Jahre in den Vorsitz gewählt. Als eine der größten Stiftungen Europas fördert die DBU mit einem Stiftungskapital von rund 2,2 Mrd. Euro Vorhaben zum Schutz der Umwelt unter besonderer Berücksichtigung der mittelständischen Wirtschaft. Mit dem Deutschen Umweltpreis vergibt die DBU zudem die höchstdotierte Umwelt-Auszeichnung in Europa.

Ehrenpreis für Antje von Dewitz

Ehrenpreis für Antje von Dewitz
Der TRIGOS ist Österreichs renommiertester Preis für verantwortungsvolles Wirtschaften. Im Jahr 2019 erhält Dr. Antje von Dewitz, Geschäftsführerin von VAUDE, den internationalen Ehrenpreis für ihr nachhaltiges Wirtschaften. Durch die Unternehmensplattform Resp-Act wird der Preis dieses Jahr bereits zum 16. Mal vergeben. Neben sechs Kategorien wird auch ein internationaler Ehrenpreis verliehen. Die Award Verleihung fand am Dienstagabend 12.06.19 im Marx Palast in Wien statt.

VAUDE gewinnt den Marken Award 2019

VAUDE gewinnt den Marken Award 2019
Outdoor-Ausrüster VAUDE wurde mit dem Marken-Award 2019 ausgezeichnet, einem der renommiertesten Marketingpreise Deutschlands. VAUDE freut sich über den 1. Platz in der Kategorie „Beste Nachhaltigkeitsstrategie“. Ralf Geiger, Leiter Endverbrauchermarketing, und Manfred Meindl, Leiter Internationales Marketing, nahmen den Preis am 21. Mai im Rahmen einer großen Gala-Feier in Düsseldorf entgegen. Die „Absatzwirtschaft“, Fachzeitschrift für Marketing, und der Deutsche Marketing-Verband (DMV) verleihen diesen Preis jährlich für exzellente Leistungen in der Markenführung.
Unternehmer-Initiative „Bleiberecht durch Arbeit” wird ausgezeichnet
Am 21. Mai haben Ministerpräsident Winfried Kretschmann und Sozial- und Integrationsminister Manne Lucha in Stuttgart erstmals den Integrationspreis des Landes Baden-Württemberg verliehen. Die „Unternehmer-Initiative Bleiberecht durch Arbeit” wurde mit dem Anerkennungspreis in der Kategorie „Unternehmen und Verbände” geehrt. Antje von Dewitz, VAUDE Geschäftsführerin und Gründungsmitglied der Initiative, nahm die Auszeichnung gemeinsam mit weiteren Unternehmern entgegen: Gottfried Härle (Brauerei Härle), Markus Winter (IDS Holding), und Thomas Osswald (Autohaus Osswald). Mit diesem Preis würdigt die Landesregierung das Engagement verschiedener Initiativen, die sich für Integration und Zusammenhalt in Baden-Württemberg einsetzen. An diesem Abend startete das Ministerium für Soziales und Integration auch die Integrations-Initiative unter dem Hashtag #gemeinsamBW

Outdoor-Ranking 2019: VAUDE auf dem 1. Platz

Outdoor-Ranking 2019: VAUDE auf dem 1. Platz
Beim Outdoor-Ranking 2019 des internationalen Vergleichsportals Rank a Brand hat VAUDE die höchste Bewertung und damit den 1. Platz erreicht. Im Rahmen des Rankings wurden 14 Outdoor-Marken anhand eines Fragenkatalogs hinsichtlich Klimaschutz, Umweltschutz und faire Arbeitsbedingungen untersucht. VAUDE beweist in allen Bereichen ein hohes Engagement und schneidet im Ranking am besten ab. „VAUDE setzt die Maßstäbe“, so das Fazit von Rank a Brand. „Über diese tolle Bewertung freuen wir uns ganz besonders, da Rank a Brand das Bewusstsein der Endverbraucher schärft und eine Orientierung bietet. Immer mehr Menschen möchten wissen, unter welchen Bedingungen Produkte hergestellt werden, bevor sie diese kaufen. Dazu leistet Rank a Brand einen wichtigen Beitrag“, so Antje von Dewitz, VAUDE Geschäftsführerin.
Pressekontakt

 

Für alle Presseanfragen sowie die Aufnahme in unseren Presseverteiler wenden Sie sich bitte an eine der hier angegebenen Kontaktpersonen. Bitte beachten Sie, dass unser PR-Team nur redaktionelle Themen von Journalisten und Medienschaffenden bearbeitet.

Für Anfragen zu Sponsoring, Kooperationen, Tombola oder Spenden bitten wir Sie, folgendes Formular zu nutzen. Nur so können wir Ihr Gesuch prüfen. Die Bearbeitungszeit kann 3 - 4 Wochen in Anspruch nehmen. Wir danken für Ihr Verständnis.

Company Birgit Weber Birgit Weber Tel: (07542) 5306-173 »Birgit.Weber@vaude.com
Mountain Sports & Packs´n Bags Benedikt Tröster Benedikt Tröster Tel: (07542) 5306-130 »Benedikt.Troester@vaude.com
Bike Sports Anna Rechtern Anna Rechtern Tel: (07542) 5306-727 »Anna.Rechtern@vaude.com